magnifierslide-nextslide-prev

Dosiersysteme

Immer die richtige Menge

Kompakt & Effizient

Unsere Versorgungs- und Dosieranlagen sind perfekt auf alle Eckardt-Beöler abgestimmt. Die Bandbreite reicht dabei von der kleinen integrierten Dosierung bis zur Stand-Alone-Ölversorgung mit Filteranlage und Tankheizung.

Eigenschaften & Vorteile

Kompakte Bauweise
Vollständige Ölaufbereitung
Wiederverwertung des Ölrücklaufes
Individuelle Dosierung und Bevorratung
Tankheizungs- und Filteranlagen optional integrierbar
Geeignet für Öle aller Hersteller und Viskositäten
Erhältlich in allen Größen und Leistungswerten

Ausführungen & Details

Dosiersystem VB 10: die solide Einstiegslösung

Das Dosiersystem VB 10 arbeitet drucklos. Es hängt über dem Walzenbeöler, das Öl gelangt alleine mit Hilfe der Schwerkraft ins Gerät. Der Vorratsbehälter des VB 10 fasst 10 Liter.

Dosiersystem DB 10: Beölen mit Komfort

Das Dosiersystem DB 10 nutzt einen Druckbehälter mit 10 Liter Fassungsvermögen. Dieser besitzt einen Einfüllkugelhahn mit Kunststofftrichter, einen Druckregler mit Entlüftungsschraube und ein Sicherheits-Überdruckventil. Zur Füllstandsabfrage ist ein Schwimmerschalter eingebaut. An der Unterseite befinden sich zwei Dosierventile.

Dieses Dosiersystem ist auch in folgenden Varianten erhältlich:

  • DB 10 H – mit Hubventil
  • DB 40 – mit 40-Liter-Vorratsbehälter
  • DB 40 H – mit 40-Liter-Vorratsbehälter und Hubventil

Dosiersysteme DOS: Ölmengen optimal steuern

Über die automatische Steuerung der Ölzufuhr bringen die Dosiersysteme der DOS-Baureihe höchste Effizienz und Flexibilität in Ihre Beölungsvorgänge – ganz gleich, ob eine Dauerbeölung gewünscht ist, oder ob nur einzelne Tropfen gefordert sind. Der Maschinentakt gibt dabei das Intervall vor, in dem sich die Ventile für die Beölung öffnen.

Diese DOS-Dosiersysteme sind bei uns verfügbar:

  • DOS 10 MR, DOS 10 MR H: System für die pneumatisch arbeitenden Walzenbeöler WF 60 WG, WF 110 WG, WF 110 MOT. Wahlweise auch mit Hubventil erhältlich.
  • DOS 40: Trennung von Vorratsbehälter und Steuereinheit. Auch für Aufquetschbeöler erhältlich, allerdings ohne Druckbehälter (Ersatz: VB 10).
  • DOS S: Variante für Sektorbeöler, wobei die Ölzufuhr für jede Walze separat programmierbar ist (über SPS-Steuerung). Weitere Konfigurationen beinhalten u. a. eine Erweiterung zur direkten Versorgung aus dem Ölfass oder die Möglichkeit des Betriebs mit Wechselwalzen, wobei mehrere Ölbehälter im Spiel sind und die Walzen individuell angesteuert werden. Generell lässt sich die Steuerung der DOS-Dosiersysteme auch zusammen mit Sprüh- und Spuckdüsen nutzen.

Sie wollen mehr über die technischen Eigenschaften und Einsatzfelder unserer Dosierlösungen erfahren?

Sprechen Sie uns an – wir bieten Ihnen gerne die Gelegenheit, die Systeme

aus erster Hand kennenzulernen!

Kontakt

Nutzen Sie unsere Erfahrung und unser Expertenwissen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

07252 9420-0