magnifierslide-nextslide-prev

News & Events

Bleiben Sie am Laufenden

Macht ordentlich Druck: Aufquetschbeöler im Werkzeugbau

Mit unserer selbst entwickelten Beölungstechnik durch Aufquetschen macht sich auch ein Systemlieferant für Werkzeug-/Formenbau, Stanz- und Umformtechnik aus Thüringen viel Druck.

Denn genau das ist die Stärke dieses Prinzips: Der Schmierstoff formt sich zwischen zwei Walzen (Aufquetsch- und Verteilerwalze) unter zunehmendem Druck zu einer sehr dünnen Schicht und wird gleichmäßig auf das durchlaufende Material aufgetragen. Mediumsmengen und Schichtstärken lassen sich exakt reproduzieren, wodurch das Verfahren eine besonders hohe Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit mit sich bringt (mehr hier).

Widerstandsfähiger ROTOL-Kunststoffmantel

In diesem Projekt deckt ein kompaktes Aufquetschsystem aus der WQ-Reihe Beölungsbreiten bis 500 mm ab. Das System ist auf eine kundenseitige Vorschubkonsole montiert.

Die 130 mm dicken Aufquetschwalzen sind mit unserem ROTOL-Nylonwirrfasergewebe bezogen. Es ist äußerst robust gegen mechanische Beschädigungen wie das „Eindrücken“ beim Materialdurchlauf unter großem Pressdruck. Die Walze besteht aus einzelnen Lamellen, die auf einer Welle aneinander gereiht und unter Wärme zu einem Rohr „verbacken“ werden, welches dann auf den Walzenkern aufgezogen wird.

Die Walzenoberfläche ist nur zu einem gewissen Grad saugfähig. Schmiermedium dringt daher nicht tiefer ein und lässt sich besser an das Material abgeben. Verwendet werden kann die gesamte Bandbreite an fließfähigen Schmierstoffen, unabhängig von ihrer Viskosität, bis hin zu Fetten.

Saubere Zu- und Abfuhr

Der WQ-Aufquetschbeöler ist für die Verwendung von zwei Ölsorten mit getrenntem Zu- und Rücklauf ausgelegt. Die Versorgung erfolgt getrennt für die oberen und unteren Walzen. Das Öl wird jeweils in den Zwischenraum der beiden Walzen geleitet. Überschüssiges Rücklauföl sammelt sich im unteren Teil des Gehäuses und kann über 2 pneumatisch gesteuerte 2/2-Wege-Ventile sortenrein in den jeweiligen Vorratsbehälter zurückgeführt werden.

All-in-One Steuersystem

Die Versogrung mit Öl und Druckluft sowie die Steuerung des Beölers erfolgt über ein integriertes Dosiersystem der EDS-Reihe von Eckardt. Die Steuer- und Wartungseinheit mit den Regelventilen und Pumpeinheiten ist auf einer Bodenkonsole montiert, während die beiden Druckbehälter mit dem Öl für die Wandmontage konfiguriert sind. Auch hier bewährt sich die modulare Konstruktion der Eckardt-Dosiersysteme, womit jede Kundenanforderung im Hinblick auf räumliche Gegebenheiten und Prozessbedingungen exakt erfüllt werden kann.

zur Übersicht