magnifierslide-nextslide-prev

News & Events

Bleiben Sie am Laufenden

Technik, Leistung, Optik: Beölungswagen von Eckardt

Kompakt und vielseitig in alle Richtungen: Ein integrierter Beölungswagen von Eckardt bietet gerade dann Vorteile, wenn der Platz knapp ist oder verschiedene Produktionsbereiche ohne großes Umbauen bedient werden sollen. Diese mobilen Annehmlichkeiten nutzt auch ein weltweit tätiger Auto- und Maschinenbauzulieferer aus Oberfranken am Produktionsstandort in Ungarn.

Der individuell auf die Kundenanforderungen ausgelegte Wagen misst in diesem Fall ca. 1,60 x 1,10 x 1,40 m (L x B x H) und ermöglicht das beidseitige Beölen von Materialbreiten bis 250 mm.

Dafür zuständig ist ein ROTOL-Aufquetschbeöler, eine exklusive Eigenentwicklung von Eckardt. Über das Zusammenspiel einer festen Quetschwalze mit einer beweglichen Verteilerwalze entsteht ein sehr hoher Druck beim Auftragen des Mediums, wodurch sich auch dünnste Schichtstärken absolut homogen und zuverlässig realisieren lassen. Der Transport der Platinen durch die Beölungseinheit erfolgt über ein angetriebenes ein- und auslaufseitiges Förderband.

Eine auf die Wagenmaße abgestimmte, im Innenraum angebrachte Sonderausführung des Eckardt-Dosiersystems übernimmt die Schmiermittelversorgung. Die Dosiereinheit ist auf einem Teleskoparm montiert und lässt sich auch unter beengteren Platzverhältnissen unkompliziert zum Nachfüllen herausziehen. Die Dosiersteuerung ist, ebenfalls gut zugänglich, seitlich an der Beölungseinheit integriert.

Allseitig angebrachte, stabil ausgeführte Türen schützen das Innenleben und verpassen dem Wagen auch optisch eine hochwertige Erscheinung.

zur Übersicht